Aktuelle Neuigkeiten

Und die ersten Hechte und Forellen

Publiziert am von Guido

Die ersten Wurftouren auf Hecht und Meerforelle liegen hinter uns. Bei den Hechten konnten wir zwischen 2 und 6 Hechte pro Tag und Boot verbuchen. Die Bissfrequenz war bescheiden und der größte Hecht brachte es auf 104 cm. Die Eissituation ist angespannt und die Hafenanlagen+ Slipanlagen sind größtenteils dicht. Aus Sicherheitsgründen fahren wir die kommenden Tage auch keine Boddentouren.

Die Ostseehäfen sind aber frei und 2 Meerforellenwurftouren brachten uns auch 2 kleinere Forellen. Nicht viel aber ein paar Bisse bzw. springenden Fische brachten uns Gewissheit, dass wir nicht falsch lagen. Die kommenden Tage wird es ruhiger und wir hoffen auf den einen oder anderen, weiteren Salmo.

Gruß Matze, Sven, Roy und Guido

Ein gesundes neues Jahr 2017!

Publiziert am von Guido

Auf ins neue Jahr 2017.

Für Euch alles Gute, Gesundheit und dicke Fische. Wir möchten uns bei allen Gästen für Eure Treue und Euer Vertrauen bedanken. Weiterhin hoffen wir, viele von Euch im neuen Jahr wiederzusehen.

Aber erst einmal ein kleiner Rückblick auf 2016. Die Lachssaison war bescheiden und wir mussten an vielen Tagen um jeden Biss kämpfen. Ob der Rückgang mit der starken Befischung/Entnahme zu tun hat, oder wir mal ein schlechtes Jahr hatten, wird sich zeigen. WIR haben viele Fische über die Jahre entnommen und dann wollen WIR auch nicht jammern. :)

Insgesamt muss uns immer klar sein, dass wir hier noch immer von Lachsen reden. Wir messen die Fischerei immer an den besten Jahren und davon sollte/kann man nicht ausgehen. Besser sollten wir realistisch an die Sache herangehen und uns klar machen das Ausfahrten mit 1 bis 3 Bissen auch gute Tage sind. Es wird auch in Zukunft viele Tage geben, wo es besser läuft, und trotzdem gehören auch Schneidertouren zum Angeln dazu. Jeder Lachs ist dementsprechend Gold wert!

Da wir gute Wetterbedienungen während der Lachssaison hatten, mussten wir die Meerforellen etwas vernachlässigen. Bei den wenigen Wurftouren kamen einige gute Fische zwischen 55 und 75 cm ins Boot. Die Bestände scheinen leicht zu steigen. Definitiv ist die Meerforelle nicht mehr der „Fisch der tausend Würfe“ . Die Chancen auf einen Biss sind so jederzeit gegeben.

Barsche gab es in diesem Jahr in allen Revieren in großen Mengen. Spaßangeln zwischen Juli und Oktober war da tagtäglich angesagt. Objektiv betrachtet war die Entnahme durch Fischer bzw. Angler eher mäßig, deshalb sind wir zuversichtlich, dass die kommende Saison wieder “reinhaut” :)

Wir freuen uns auf die kommende Sommerfischerei mit vielen Barschen zwischen 25 und 35 cm und etlichen 40er Fischen.

Die Zandersaison war bei uns eher durchwachsen und es blieb zumeist nur bei Beifängen. Hier schauen wir das wir im kommenden Jahr verstärkt gezieltere Touren anbieten können. Kernzeit wird wieder von September bis November sein.

Das Hechtangeln war über das Jahr gesehen gut. Die Durchschnittsfangmengen lagen gefühlt auf etwa gleichem Niveau wie 2015. Wir hatten aufs Jahr gesehen 4 Schneidertage und einige wenige Tage mit 20 .. 30 Hechten pro Boot. Je nach Monat lag der Schnitt bei etwa 5 bis 8 Hechten pro Tag und Boot. In welchem deutschen Gewässer bekommt man so etwas auf Dauer regelmäßig hin?

Dazu sollte auch allen Hechtanglern eines bewusst sein; Es gibt gewaltige Unterschiede zwischen Hechtangeln mit Frequenz und gezieltem Großhechtangeln. An den meisten Hechttagen standen bei uns “Die ganz Dicken” im Fokus. Kein Hecht, und schon gar kein Großhecht springt einem dabei freiwillig ins Boot. Die richtige Einstellung/Motivation, Vertrauen, Ausdauer, Gerätezusammenstellung, Ködergefühl, Anhieb und Drill sind nicht falsch und mit einer Portion Glück entscheidend. Der Anteil an großen Hechten war sehr gut und wir konnten regelmäßig Hechte über 95 cm fangen. Wir konnten mit 2 Booten bei unseren Hechttouren insgesamt etwa 60 Meterfische landen. Dabei wurde jeder einzelne Hecht erworfen und nicht geschleppt. Der Befischungsdruck durch Angler und Fischer ist sehr hoch geworden und trotzdem hoffen wir, dass wir 2017 mit Euch ein ähnliches Level erreichen können.

Beim Dorschangeln gab es nur wenige Tage wo wir uns schwer getan haben. Wir sind guter Dinge, dass die neuen Dorschquoten für unsere Gäste kein Problem darstellen wird. Die Entnahme durch uns Angler war über die Jahre enorm. Fotos von riesigen Filetbergen im Internet, zeugen von Unvernunft und wir hoffen dass die Zeit solcher Bilder dann auch der Vergangenheit angehört. Langfristig ist es der einzige Weg die Bestände zu schonen und vielleicht neu aufzubauen. Wir würden auch in 10, 20, 40 Jahren gern noch Ostseedorsche fangen. 5 gute Dorsch bringen auch ordentlich Filets und reichen unserer Meinung nach auch für ein leckeres mitbringsel von der Küste. Ausweichend werden wir uns weiter auf die Plattfischangelei konzentrieren und diese auch gern ausbauen. Alternativen bieten dann noch Makrelen, Köhler, vielleicht Wittlinge und Meerforellen. In Zukunft wird es wohl viele Mixtouren geben, wo die Fangpalette der Ostsee etwas über den Dorsch hinaus geht.

Abschließend versprechen wir Euch auch 2017 wieder, dass jeder von uns wieder alles für Euch geben wird. Es wird vielleicht nicht jeden Tag mit allen Traumfischen klappen, dessen sind wir uns bewusst, aber wir stellen uns der Aufgabe trotzdem sehr gern. Unser Kooperationspartner ”Fox Rage” ist immer mit dabei. Den Qualität und Ködervertrauen ist eine wichtige Grundlage für einen guten Fang. Gruß und bis demnächst, Matze, Roy, Sven und Guido

Die ersten Lachse und Meerforellen … noch immer schweres Hechtangeln in den Bodden

Publiziert am von Guido

Die Lachssaison hat begonnen und wir konnten 3 Tage fischen. Ein Lachs, zwei Meerforellen sowie ein Schneidertag wurden verbucht. Das spiegelt in etwa den Schnitt aller fahrenden Boote wieder. Der “Captain Future” steht in Glowe bereit und wir hoffen auf ruhiges Wetter um unsere Lachsquote zu erhöhen. Ansonsten lag unser Hauptaugenmerk noch immer beim Hechtfischen.

Nach den letzten News konnten wir weiter große Einzelhechte fangen, aber die Bissmenge blieb bescheiden. Im Schnitt waren es etwa 5 Hechte pro Tag und Boot, aber wir mussten auch einen Schneidertage in kauf nehmen. Die größten Hechte lagen bei 106 cm, 107 cm und 113 cm.

Wir freuen uns jetzt erst einmal auf ein paar ruhige Tage mit der Familie und wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest im Kreise eurer Liebsten.

Geschenkgutschein zu Weihnachten!?

Publiziert am von Guido

Falls Ihr noch ein Weihnachtsgeschenk benötigt, hier unser Tipp: Ein Geschenkgutschein.

Wählt einfach einen freien Betrag und meldet Euch per Mail (Postadresse bitte mit angeben). Wir verschicken den Gutschein rechtzeitig zum Weihnachtsfest. Gruß Matze, Roy, Sven und Guido.

Zähes Hechtangeln mit kapitalen Einzelfischen. Wenige Zander und Barsche. Dorsche und Plattfisch gut.

Publiziert am von Guido

Hauptaugenmerk der letzten Touren lag eindeutig beim Hecht. Von 2 Schneidertagen bis hin zu 19 Hechten war alles drin. Der Schnitt lag aber bei 4 – 7 Hechten pro Tag und Boot. Nicht jeder Gast fing seinen Fisch, aber die Großfischquote war sehr gut. Fast täglich gab es Einzelfische zwischen 95 cm und 108 cm. Nach den letzten News versüßten uns 6 kapitale Hechte von 110 cm, 110 cm, 111 cm, 113 cm, 117 cm und 124 cm die Touren. Da wir in letzter Zeit etwas mehr bei Facebook aktiv waren, möchten wir Euch die größten Hechte nicht vorenthalten. Hier eine kleine Galerie. 

Die Zanderfischerei war mäßig und oft kamen nur nach Sonnenuntergang überhaupt ein paar Bisse.
Die Barschangelei haben wir total vernachlässigt.  Einzelne Dorsch-Butttouren brachten sehr gute Ergebnisse. Die Fische standen dicht unter Land und brachten an leichtem Gerät richtig Spaß.  Im Augenblick bereiten wir die Boote bzw. Gerätschaften für die Lachs-und Meerforellentouren vor. Ab dem 15.12. geht die Salmosaison wieder los. Gruß Matze, Sven, Roy und Guido.

Kapitale Hechte, gute Zander und abnehmende Barschangelei

Publiziert am von Guido

In den letzten Wochen stand der Hecht bei uns im Focus. Die Köder werden immer größer und wir fischen aktuell viel mit Big Bait´s ab 20 cm. Dass da die Bissfrequrenz abnimmt, ist klar. Dafür haben wir fast täglich einzelne Großhechte am Band. Fische um die Metermarke sind aktuell jederzeit drin.

Die größten Fische nach den letzten News lagen bei 111 cm, 113 cm, 115 cm, 116 cm, 119 cm und 122 cm.
Die Barsche wurden in den letzten Tagen vernachlässigt. Oft waren es nur kurze Phasen wo ein gezieltes Barschangeln angesagt war und da ging es meist mäßig zur Sache.  Die Barsche sind in der Regel um 20 bis 30 cm und einige Großbarsche bis 48 cm klinkten sich aber doch mit ein. Zander sind je nach Standort weiter im kommen. Das Wasser ist recht klar geworden und es lohnen sich immer mehr die Abendtouren. Teilweise gab es erst nach Einbruch der Dunkelheit die ersten Zanderbisse. Die größten Fische lagen zwischen 70 und 75 cm.

Hier ein Ködertip. Der neue Fox Pro Shad 2 ist auf dem Markt! Topqualität und ein neues leckeres Design. Bei der Optik drehen die Fische (wie wir auch) durch. Bis später. Gruß Matze, Sven, Roy und Guido.

Weiter gute Barsche – Hechte kommen immer besser in Fahrt – Zandertouren im Sund beginnen

Publiziert am von Guido

Die Bodden zeigten sich von der unterschiedlichsten Seite. Bei dem ruhigen Wetter in den letzten Wochen, lief das Barschangeln weiter gut. Barsche in teilweise großen Mengen, und immer wieder Einzelfische zwischen 40 und 47 cm. Die Hechte waren dafür launischer und so waren Tagesfänge zwischen 1 und 18 Hechte drin. Hier konnten wir viele schöne 90+ Fische fangen. Darunter 2 Hechte von 103 cm und 105 cm. Zander bis 74 cm rundeten die Sache ab.

Bei den Dorschen lief es nicht so gut und wir retteten uns oft mit Wattwürmern und konnten so wenigsten mit “Butts” ausgleichen. Aktuell (die kommenden 2 Monate) fahren wir von Breege, Schaprode und Stralsund. Damit können wir flexibel auf die Bedürfnissen unserer Gäste reagieren.

Dann möchten wir noch auf einen neuen Videokanal hinweisen. Wir sind des Öfteren mit unserem Kameramann Benjamin Schoedel (von Fox Rage) unterwegs. Hier werden wir in regelmäßigen Abständen News, Köder, Techniken und hoffendlich schöne Fische präsentieren. Wenn Ihr Lust habt schaut mal rein unter - Sommerbarsch, oder abonniert (am Ende des Videos) doch gleich den Kanal. Wir würden uns freuen. Gruß Matze, Sven, Roy und Guido

Barschangeln vom Feinsten … Makrelen und Butts in großen Mengen

Publiziert am von Guido

Der August brachte Barsche, Barsche, Barsche. Hauptaugenmerk bei unseren Gästen war das Spaßangeln. Und so fischten wir in den Bodden meist mit Ködern zwischen 7 cm und 10 cm. An einigen Tagen gab es Biss auf Biss und Tagesfänge von 40 bis 70 Barsche pro Boot waren nicht selten. Die Durchschnittsfische liegen aktuell zwischen 25 cm und 35 cm. In den letzten 2 Wochen kamen auch etwa 20 Großbarsche zwischen 40 cm und 44 cm hinzu.

Dazu mischten sich täglich Hechte bis 99 cm, Zander bis ca. 60 cm und etliche Brassen (Gummis inhaliert) hinzu. 

Anfang August lief es beim Dorschangeln noch wie von selbst aber in den letzten 2 Wochen wurde es schwieriger. Teilweise hatte man das Gefühl, die Dorsche sind wie vom Erdboden verschluckt. Suchen und nochmals suchen war angesagt. Meist konnten wir noch 1..2.. fängige Bereiche finden. Trotzdem war kämpfen angesagt. 

Auffällig in diesem Jahr sind die vielen Makrelen vor Rügens Küste. An einigen Tagen machten die Makrelen fast 50% des Gesamtfanges aus. Dann sind auch die Buttfänge ausgezeichnet. Immer wieder Beifänge beim Dorschangeln und auch gezieltes Angeln mit kleineren Gummiködern funktioniert bedingt. Wer mit Wattwürmer fischt kann sich teilweise mit Schollen und Flundern richtig “besacken“.

Der Herbst steht in den Startlöchern und so langsam kramen wir die größeren Köder wieder raus. Der Hecht wird dann wieder im Focus stehen. Gruß Matze, Roy, Sven und Guido

11 Meterhechte in wenigen Tagen. Dorsch wie gehabt, fast immer Top!

Publiziert am von Guido

Die Hechttouren laufen immer besser. Die Fangmengen liegen häufig jetzt schon im zweistelligen Bereich. Der beste Tag brachte uns 21 Fische. Fast täglich sind 90+ Hechte darunter und bei den letzten ca. 10 .. 12 Hechttouren konnten wir 11 Meterfische ins Boot holen! 5 Hechte zwischen 100 cm und 104 cm, sowie 105 cm, 107 cm, 2x 108 cm, 111 cm und 114 cm waren dabei. Für den Sommer ist das sehr gut und es kann gerne so weiter gehen! 7 von den Meterhechten gingen auf das Konto vom Fox Rage “Replicant” in 18 cm mit 90g.
Dieser Köder ist eine echte “Bank” und lässt sich einfach (einleiernd) fischen. Holt euch den Fox-Köder in “Perch” und “Fire Tiger” für eure nächste Boddentour. Beim Barschangeln sieht es auch gut aus.

Wenn wir gezielt kleine Köder um 7 cm einsetzen, geht die Bissfrequenz deutlich nach oben und ein Mix aus Hecht/Barsch geht an den Haken. Bei den Schnuppertouren gab es auch keine einzige Schneidertour, egal ob wir auf Dorsch oder Hecht/Barsch fischten. Die Wracktouren auf Dorsch liefen mit einer Ausnahme immer gut bis sehr gut. Leider haben wir ein paar Tage Wind vor uns die das Dorschangeln verhindern. Bis demnächst. Gruß Matze, Sven, Roy und Guido

Barsche, Hechte und Zander beißen gut – Dorsche wie die letzen Wochen – sehr gut!

Publiziert am von Guido

Zum Dorsch brauch man nicht viel sagen. Alle Touren die wir fahren konnten, liefen Top! Sowohl die Menge als auch die Größen passten immer. Die Boddentouren laufen unterschiedlich. Bis zu 9 Hechte kamen pro Tag ins Boot. Meist sind es Fische zwischen 65 cm und 85 cm. Einige 90+ Hechte mischten sich mit unter.

Die Barschfischerei wird deutlich besser und immer mehr 40+ Barsche gehen an den Haken.

Je nach Fanggebiet sind weiterhin jederzeit Zander bis 70 cm möglich. Gruß Matze, Sven, Roy und Guido