Aktuelle Neuigkeiten

Gute Hechtfänge trotz Hitze … Barschsaison hat begonnen

Publiziert am von Guido

Ende Juli hatten wir teilweise über 26° C Wassertemperatur (Bodden). Auch wenn alle gejammert haben, die Fische in den Bodden hatten keine Probleme. Eher im Gegenteil, die Bissfrequenz war recht hoch. Bei den Hechten lagen die Tagesfänge meist im zweistelligen Bereich. Auch gab es fast jeden Tag Fische über 90 cm und dazu immer wieder einzelne Meterfischen bis 112 cm. Insgesamt gab es beim Hechtfischen nichts zu meckern. Ab Mitte August kam das Barschfischen richtig in Fahr. Traumhafte Bedingungen und eine hohe Bissfrequenz waren fast täglich angesagt. An einigen Tagen gab es Bis auf Bis und die meisten Fische lagen zwischen 20 cm und 25 cm. Bei den reinen Barschtouren gab es jeden Tag gute Fische zwischen 35 cm und 45 cm. Einige neue Köder gibt es von Fox. Ich kann Euch mit gutem Gewissen den Chatterbait empfehlen. Mit 17 g, 21 g und 28 g sind die meisten Tiefen abgedeckt. Den Köder kann man einfach einleiern über dem Kraut oder auch am Boden Jiggen. Barsche und Hechte sind verrückt nach den Dingern. Ansonsten gab es gut Dorsch, Plattfisch und immer wieder Makrelen auf der Ostsee. Im Augenblick läuft es fast überall gut. Gruß Guido

Hechte, Hechte, Hechte .. ein paar Barsche + Dorsche + Butts

Publiziert am von Guido

Bei uns dreht im sich Augenblick meist alles um den Hecht. 90+ Hechte sind jeden Tag dabei und auch die Metermarke wird immer wieder mal geknackt. 1..2… miese Tage gab es zwar, aber meist lagen die Tagesfänge im zweistelligen Bereich. 

Das fischen macht momentan echt Spaß. Barschtouren haben wir noch nicht so viele gefahren. Die Bissmenge passt gut und Einzelfische um 40 cm gingen an den Haken. Unsere Hauptbarschzeit fängt langsam an und die Fänge werden steigen. Auch bei den Schnuppertouren gingen wir bis jetzt nie leer aus. 

Ein paar Barsche und Hechte haben wir immer an´s Band bekommen. Unsere jüngsten Gäste waren immer begeistert. Auf der Ostsee gibt es gut Dorsche und Butts. Beides teilweise in Mengen.

  So kann es weiter gehen. Gruß Guido

Hecht dominiert bei den ersten Sommertouren

Publiziert am von Guido

Nach einer kurzen Urlaubspause ging es Ende Juni weiter. Der Hecht stand im Focus der ersten Sommertouren. Erfreulicherweise ging es gleich gut los und einige Meterhechte landeten im Boot. Bei seiner ersten Boddentour konnte Bouke Bakker gleich einen Hattrick hinlegen. Mit 100 cm, 104 cm und 109 cm konnte es keinen schöneren „Boddeneinstieg“ geben :). Glückwunsch dafür !!! Die Barsche werden auch langsam juckiger. Es sind noch keine konstanten Fänge aber die Bisse häufen sich. Gruß Guido

Ein traumhafter Mai mit Dorsche, Meerforellen, Hechte und Zander …

Publiziert am von Guido

Der Mai stand bei uns im Zeichen des Dorsches. Bei der konstante Wetterlage, mit mäßigen Ostwind, waren Dorschtouren fast immer möglich. 

Viel suchen musste man nicht und in Tiefen zwischen 10 m und 25 m gab es viel Fisch.

Die Fangmengen waren teilweise enorm aber die Durchschnittsgrößen eher bescheiden. Deshalb erreichte auch nicht jeder Gast seine Dorschquote. Beifänge von Wittlingen, Butts, Hornhechte und Seeskorpione rundeten die Ostseefänge wieder ab. Einige „Kurzausflüge“ auf Meerforelle, brachten gute Fische bis 57 cm.

Bei den Boddentouren standen die Hechte im Focus. Der Mai war kein leichter Monat und durch die vielen Sonnenstunden, gab es überall grün/braunes Boddenwasser. Die Hechte waren nicht leicht ans Band zu bekommen und so gab es meist 5 bis 8 Hechte pro Tag/Boot. 90 er Hechte gab es fast täglich und einzelne Meterfische bis 114 cm mogelten sich mit unter. Wenige Barsche bis 40 cm und einige gute Zander bis 79 cm gab es nach der Schonzeit. Alles in Allem war es ein guter Mai. Im Juni werde ich ein paar Touren weniger fahren und im Juli geht es wieder voll zur Sache. Bis später … Gruß Guido 

Ende der Lachssaison … Hecht und Dorsch ist angesagt

Publiziert am von Guido

Die letzten Apriltage lief es auf Lachs meist gut. Der April war allgemein ein guter Lachsmonat, auch wenn es starken Schwankungen bei den Tagesfängen gab. Einzelne Schneidertage mogelten sich noch unter, aber dafür auch ein Schwung guter Tage mit 3..4..5 Lachsen.

Auch gab es viele schöne Lachse zwischen 95 cm und 107 cm. Der Schnitt war echt gut. 

Ich habe die letzten Touren Ende April gefahren und die Trollingruten kommen erst im Dezember wieder zum Einsatz. 

Der Mai steht wieder im Zeichen von Hecht und Dorsch. Der 1. Mai fiel auf Grund des Windes aus und so ging es am 2. Mai los. Die ersten Hechttouren waren gut und grob 10 Fische pro Tag waren drin. Das ruhige Wetter die letzten Tage brachte immer nur kurze Beißphasen. Es waren keine Riesenhechte darunter aber die meisten Hechte lagen zwischen 80 cm und 95 cm. An der Größe werden wir weiter arbeiten ;). Dann standen einige Dorschtouren an. Hier gab es krumme Ruten am laufenden Band und die Fangmengen sind teilweise enorm. Aber leider sind die Fischgrößen bescheiden. Jeder 7 bis 8 Dorsch hatte die passende Größe. Für die Dorschquote von 5 Stück muß man schon gut ackern. Spaßangel ist das auf jeden Fall und fast jeder bekommt seinen Quote mit guten Dorschen hin. Meerforelle und Plattfisch habe wir etwas vernachlässigt. Die kommenden Tage sieht das Wetter weiter gut aus und da ist hauptsächlich Dorsch und Hecht angesagt. Gruß Guido

Lachse und Meerforellen sind gut drauf.

Publiziert am von Guido

Es geht stark bergauf! Die letzten Lachstouren verliefen fast alle gut bis sehr gut. 1 bis 4 Lachse waren drin und einige gute Lachse zwischen 95 und 103 cm mischten sich mit unter. Dazu konnten Meerforellen bis 70 cm den Schleppködern nicht widerstehen. Einige große Lachse zwischen 120 cm und 130 cm wurden gemeldet, ein gutes Zeichen! Das Gefühl wenn man raus fährt, ist aktuell sehr gut. Die Wurftouren auf Meerforelle kommen ebenfalls in fahrt.

Das Wasser im Randbereich liegt um 4° C bis 5° C und die Bisse häufen sich. 

Die Dorsche sind noch nicht vor Ort aber es müsste jeden Tag los gehen. In diesem Jahr ist halt alles um 2..3.. Wochen verspätet. Wer bis Ende April eine Tour fahren möchte, ich habe noch ein paar Termine (auch am Wochenende) frei. Gruß Guido 

Schlechte Fänge im März

Publiziert am von Guido

Auch wenn der März einer der besten Lachs/Meerforellenmonate ist, in diesem Jahr hat er versagt. Immer wieder Kälteeinbrüche mit starken Wind. Die Kombination aus oft trüben Wasser mit niedrigen Temperaturen schmeckten weder dem Lachs noch der Forelle. So waren die Angeltouren auch sehr bescheiden. Jede 2. Trollingtour fuhren wir als Schneider nach Hause. Die Tage wo wir gefangen haben, waren aber auch nicht rosig. 1 bis 4 Bisse gab es, und so landeten meist 1 oder 2 Fische im Boot. Forellen bis 70 cm und Lachse bis knapp 90 cm waren darunter. Einige Wurftouren auf Meerforelle sollten die zähen Schlepptouren etwas aufpäppeln. Aber auch hier lief es kaum. Selten das man wirklich zur Meerforelle „Fisch der 1000 Würfe“ sagen mußte. Hilft alles nichts, wir hoffen auf steigende Temperaturen und klares Wasser. Wir beißen uns durch und es kommen auch wieder gute Tage ;). Ansonsten habe ich gerade ein paar kleinere Probleme mit der Internetseite. Eventuell kann ich einige Sachen (z.B Termine) nicht aktualisieren. Ich hoffe nach Ostern bekommen wir das wieder hin. Macht Euch ein paar schöne Tage. Gruß Guido

Viel Wind .. wenig Lachs …

Publiziert am von Guido

Der März zeigte sich am Anfang von seiner windigen Seite. Bei der folgenden ruhigen Phase konnten wir aber auf Lachs raus. Leider waren die ersten Touren nicht erfolgreich und so gab es auch 3 Schneidertage ohne jeglichen Biss! Nach den konstanten Ergebnissen im Februar, war das schon enttäuschend.

Bei den letzten Touren gingen aber wieder einige Lachse bis 85 cm und eine Meerforelle von 63 cm an den Haken. Jetzt ist erst mal wieder Wind und Kälte angesagt. Die Karten werden neu gemischt und Anfang/Mitte nächster Woche geht es weiter. Gruß Guido

Hechte top und Lachse gut …

Publiziert am von Guido

Der Februar zeigte sich im gesamten von seiner positiven Seite.                        3 Schneidertouren gab es zwar (1x Hecht, 1x Mefo und 1x Lachs), aber damit muß man leben. Die Kälteeinbrüche schlagen auch mal den Fischen auf den Magen. Mitte und Ende des Monats konnten wir teilweise wegen Eis nicht raus, ein paar Tage auf Hecht und Lachs waren aber drin.

Die Bedingungen auf dem Wasser waren nichts für „Weicheier“ aber die Fänge oft um so üppiger. Die ersten Lachstouren des Jahres liefen recht gut.

Im Mittel gab es 2 bis 3 Bisse und das war auch der Schnitt  anderer Boote. Auch die Größen stimmen und ein Meterlachs war/ist jederzeit möglich.

Bei den Hechte sah es meist gut bis sehr gut aus. Außer 3 Tage lagen wir immer im zweistelligen Bereich und einige Traumtage waren dabei.

Mehrfachdrills waren nicht selten, da die Fische oft konzentriert standen. Die Bissmenge, Nachläufer und Fischgrößen passten einfach. 90 + Fische gabe fast täglich und ein guter Schwung Meterfische bis 118 cm versüßten die Angelei. Rügen im Winter fetzt halt. 🙂 Jetzt ist ein paar Tage Ruhe angesagt. Die Bodden sind dicht und der Wind für Lachstouren passt aktuell nicht. Wir hören uns Mitte März mit den nächsten Fischinfos wieder. Gruß Guido

Lachse und Hechte

Publiziert am von Guido

Nach der zweiwöchigen Pause liefen die Touren sehr gut an. Die erste Trollingtour des Jahres brachte 3 Bisse und 2 Salmos landeten im Boot. Thorbjörn konnte nach 30 minütigen Drill seinen ersten Lachs (Fisch der Woche) fangen. Am 2. Tag gab es einige gute Hechte + Bisse + Nachläufer. Der Februar fängt damit gut an :). 4…5 freie Termin im Februar gibt es noch. Wer spontan Lust hat, das Wetter sieht gut aus! Gruß Guido