Archiv des Autors: Guido

1/2020 – aktuell gute Hechtfischerei – Rückblick 2019/Vorschau 2020

Publiziert am von Guido

Auch wenn schon ein paar Tage im neuen Jahr vergangen sind, möchte ich mich erst mal bei meinen Gästen, Freunden und Partnern (Fox Rage und Salmo) bedanken! Danke das Ihr mit mir auch bei schlechten Phasen treu geblieben seit. Ich wünsche Euch ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020 und alles Gute! Ich freue mich auf viele, schöne und hoffentlich erfolgreiche Stunden auf dem Wasser mit Euch.

Bevor es mit der Rück/Vorschau los geht, hier kurz die News.

Aktuell fahre ich nur Hechttouren. Die letzten Touren 2019 und die ersten Touren im neuen Jahr liefen gut. Im Schnitt lagen wir um 5 bis 10 Hechte/Tag. Einzelne Tage gab es auch deutlich mehr Fische/Kontakte/Nachläufer. Der Befischungsdruck ist recht gering und wenn man die richtige Stelle gefunden hat, dann noch alleine dort fischt, kann man jetzt eine gute Fischerei erwarten. Auch konnten wir einige Meterfische zwischen 101 cm und 117 cm landen. Es ist ein schönes Gefühl raus zu fahren. Die Chancen auf Großhecht sind echt gut.

Hier die letzten Termine für Januar und Februar. 

Kommen wir zum Rückblick. Bei den Hechten gab es sehr große Schwankungen. Kurze heftige Phasen, wo viele und auch gute Fische an Bord kamen. Dann aber gab es auch lange Phasen (teilweise 4…5…6.. Wochen), wo nur wenige und eher kleinere Hechte an Bord kamen. Für meine Gäste und mich waren das keine leichten Zeiten. Oft war ich fast am verzweifeln und es war dann schwierig die Motivation oben zu halten. Wenn man die Großfischanzahl sieht, war das Jahr aber gut. Bei den Guidingtouren kamen 58 Meterhechte an Bord. Ein Meterhecht weniger als letztes Jahr, aber deutlich mehr wie in den Jahren 2014 bis 2018. Leider stehen die Bodden weiter stark unter Druck durch Fischer, Angler, Kormoran und Robben. Einen Lichtblick gibt es zum Glück. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Dr. Robert Arlinghaus befasst sich mit der Thematik. Schaut mal hier rein – Boddenhecht. Langfristig wird das positiv auf die Bestände auswirken. Ich freue mich jedenfalls auf eine abwechslungsreiche Saison. 

Das Barschjahr 2019 konnte man vergessen. Die Vorjahre waren sehr gut und wir konnten zwischen Mitte Juli und Mitte Oktober aus dem vollen Schöpfen. Leider klappte das in letzten Jahr nicht. Es gab nur wenig richtig gute Tage. Meist waren kleine und einige mittlere Fische drin. Wobei es leichter war, einzelne 40 + zu fangen, als 10 Barsche über 30 cm. Irgendetwas ist mit den Beständen (30+ Fische) passiert? In den letzten Jahren konnten wir teilweise große Mengen in der Kernzeit fangen. Die Zwischengrößen (20 cm bis 30 cm) gab es kaum. Wenn man noch die Mengen von Kormorane sieht, dazu noch die gierigen Hafenangler, die Eimerweise die kleinen/mittleren Fische entnehmen, wird es schwer mit der Barschangelei werden. Da die Natur sich aber nicht in die „Karten schauen lässt“, lasse ich mich gerne positiv überraschen.

Mit der Zandersaison war ich nicht zufrieden, ich hatte mir etwas mehr vorgenommen. Es gab nur kurze Phasen wo wir einige gute Fische bis 88 cm fingen. Ansonsten gab es in meinen Bereichen nur Einzelfische, wobei wir dann auch kaum gezielt auf Zander gefischt haben. In diesem Jahr wird sich definitiv etwas ändern. Einige neue Bereiche werde ich anfahren und hoffe, endlich wieder konstanterer Zanderfänge präsentieren zu können.  

Kommen wir zu den Meeresfischen. Hier sah es doch meist positiver aus. Nach 3 schwierigen Lachsjahren war 2019 wieder das beste Jahr. Bei mir gab es nur 6 Schneidertage bei den Trollingtouren. Bei den Schneidertagen gab es aber trotzdem meist gute Lachsfänge auf anderen Booten. Wir hatten immer das Gefühl, dass viele Lachse vor Ort waren. Die meisten Lachse lagen zwischen 80 und 95 cm, ein extremer Jahrgang. Ich hoffe und denke, in diesem Jahr bekommen wir einen guten Schwung von Lachsen um 1 m bis 1,10 m. Ich bin heiß drauf und freue mich auf die Fischerei. Auch deshalb schon, weil ich die „Rügenperle“ umgebaut, und auch technisch etwas aufgepäppelt habe. Mit den Meerforellen hat es nicht so gut geklappt. Bei den Wurftouren gab es zwar kaum einen Schneidertag, dafür gab es aber auch keine üppigen Touren. Meist waren es 2 bis 4 Fische pro Tag. Dazu gab es auch nur kleinere Fisch bis 55 cm. Nur beim Schleppen gab es einige größere Fische bis 70 cm. 

Bei den Dorschtouren gab es kaum was zu meckern. Die Dorschquote von 7 Fische habe wir fast immer geschafft. Vor allem stimmten die Fischgrößen (50 cm bis 70 cm). Spaßangeln war fast immer angesagt und jeder konnte seine Fische mitnehmen. Für 2020 ist nun eine Quote von 5 Dorschen pro Person festgelegt. Das reicht allemal. Ich erwarte eine meist gute Fischerei mit schönen Dorschgröße. Falls die Quote mal schnell erreicht ist, gibt es immer noch Makrelen, Plattfische, Köhler, Wittlinge, Steinbutt …  wir werden den Tag schon rum bekommen :). Die wenigen reinen Plattfischtouren waren 2019 meist gut. Ich denke da wird sich nicht viel ändern. 

Das war´s erst einmal von meiner Seite. Die News werden weiter ca. alle 2 bis 3 Wochen kommen. Ich hoffe wir sehen uns hier auf Rügen und ich werde weiter mein bestes geben, damit Ihr einen schönen Angeltag habt. Gruß Guido 

19/2019 .. gute Hechte bis 120 cm

Publiziert am von Guido

Bevor es in die Feiertage geht, hier noch die letzten Fangmeldungen 2019. Die Fänge bei den Boddenhechten laufen recht gut. Schlechtester Tag war ein Hecht und die besten Tage lagen deutlich im zweistelligen Bereich. Im Mitte sind es um die 5 bis 7 Hechte pro Tag. Es macht im Augenblick Spaß raus zu fahren, da die Chancen auf einen kapitalen Hecht gut sind. Der Befischungsduck ist nicht so hoch und ich glaube die Hechte merken das auch. Meist sind es mittlere Fische aber einzelne Meterhechte bis 120 cm waren ebenfalls mit dabei. Dieser Meterfisch hatte sogar einen 50 cm + Brassen als Hauptgang, danach nahm er noch den angebotenen Köder. 🙂 Ansonsten gab es eine Meerforellentour, wo zwei Fische raus kamen. Auch die erste Lachstour stand an. Leider gab es da keinen Biss. Privat war ich auch ein wenig mit mein Kumpel Michael unterwegs. Wir konnten einige schöne Barsche und Zander fangen. Ist für mich auch mal schön, ohne Druck zu angeln ;).

Solange es kein Eis gibt, fahre ich die eine oder andere Hechttour noch. Im Januar/Februar habe ich aktuell noch gesamt 8 freie Termine. Schaut mal hier. Eventuell passt ja was? 

Ich wünsche Euch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch!

Ich melde mich Anfang des Jahres mit einem kleinen Rückblick 2019 und der Vorschau auf 2020. Gruß Guido

18/2019 .. Hechtfänge deutlich besser ..

Publiziert am von Guido

Ende Oktober/Anfang November stiegen die Hechtfänge etwas an. Gesamt gesehen war es kein Zuckerschlecken und ein Schneidertag für´s Boot mogelte sich ebenfalls zwischen. Meist gab es 1..2 kurze Beißphasen und im Mittel landeten dann 6 bis 8 Hechte im Boot. Mehrere gute Tage, wo wir bis zu 14 Hechte hatten, gab es auch wieder. Dazu gesellten sich einzelne Großhechte zwischen 102 cm und 115 cm. Barsche bis 45 cm gab es als Beifang. Dann gibt es wieder ein paar Neuheiten von Fox Rage und Salmo.  Schaut mal rein, da sind bestimmt ein paar Weihnachtsgeschenke mit bei ;). Und wer noch kein Weihnachtsgeschenk gefunden hat, hier wäre eventuell ein Gutschein passend?! Schickt mir einfach eine Mail (guidojubelt@gmx.de) mit dem Wunschbetrag und der Lieferadresse. Ich schick den Gutschein dann schnellstens per Post. Danke .. Gruß Guido

 

17/2019 – Rügenperle im Einsatz .. Hechtangeln zäh … 5 Dorsche für 2020

Publiziert am von Guido

Seit Ende September ist die Rügenperle wieder im Einsatz. Hier ein paar Fotos. Ich wollte mehr Platz zum fischen und das ist dabei raus gekommen. 3 Monate harte Arbeit + viel Geld sind rein geflossen. 

Einige Sachen kommen noch zum Winter (z.B Cabrioverdeck fürs Lachsangeln .. Ablagen .. usw.). Das Boot ist offen und ideal für 3 bis 4 Gäste ausgelegt. Bis zu 6 Gäste sind kein Problem.

Kommen wir zu den Fängen. Der September lief gut aber Anfang Oktober gingen die Fangmengen wieder zurück. 2..3.4.. 5 Hechte pro Tag waren meist „nur“ drin. Dazu waren große Fische Mangelware. Wir haben alles probiert, aber fast 3 Wochen mussten wie „Seife kauen“. Die vergangene Woche lief es beim Hechtangeln schon wieder besser. 

Die Bissfrequenz stieg und wir landeten auch wieder bei zweistelligen Fangmengen. Dazu gab es einige Fische zwischen 90 cm und 101 cm. Ich hoffe der Trend hält weiter an. Gezielte Barschtouren haben wir nicht mehr gefahren. Einige schöne Barsche, bis 49 cm, gab es aber als Beifang. 🙂

Ansonsten kurze Info zum Dorsch. Die Quote von 5 Stück pro Person ist festgelegt. Damit können wir im nächsten Jahr gut leben. Gruß Guido 

16/2019 … Sommer mäßig .. mit der Abkühlung stiegen die Hechtfänge

Publiziert am von Guido

Sorry für die längere Pause. Mein Arbeitspensum (Bootsbau/Touren… ) war sehr hoch und da war das Akku fast leer. Keine Lust zu schreiben aber so langsam ist wieder Land in Sicht. Mit der „Rügenperle“ habe ich die ersten Runden gedreht, es wird Euch gefallen :). Aktuell arbeite ich noch an den Feinheiten und ab Oktober ist die „Perle“ wieder im Einsatz. Bilder werden dann noch kommen. Jetzt erst mal zu den Fängen. 

In den letzten Wochen stand hauptsächlich Hecht/Barschtouren an. Das Barschangeln in diesem Sommer lief mäßig. Die Fänge lagen unter der von den letzten 2..3 Jahren. Viele kleine Fische und „nur“ etwa jeder 3. Barschtag funktionierte gut. Tagesfänge von 50 bis 70 Barsche waren einige dabei. Da gab es dann meist auch gute Barsche mit 30 cm bis 40 cm. Auch 40+ Barsche (bis 47 cm) waren regelmäßig dabei. Insgesamt war es aber kein Zuckerschlecken und es gab große Schwankungen bei den Fängen. 

Mit den Sommerhechten lief es auch in diesem Jahr nicht so gut. Viele Tage wo nur 3..4..5.. Fische pro Tag im Boot landeten. Zwei Schneidertag gab es leider auch. Unsere typischen Sommerstandplätze waren teilweise wie leer gefegt. Auch bei den Sommer-Mixtouren (Hecht/Barsch), waren weniger Hechte als sonst dabei. Einziges Trostpflaster war, wir konnten fast täglich Fische ab 90 cm landen. Im August waren Hechte bis 113 cm dabei.

Mit der Wetterabkühlung, Anfang September, stiegen die Fangmengen deutlich an. Die meisten Hechttage lagen wir wieder im zweistelligen Bereich. Einige Meterfische bis 111 cm gingen die letzten Tage auch ans Band. Dorsch/Plattfischtouren haben wir nur wenige gefahren. Die liefen meist gut/sehr gut. Der Oktober steht vor der Tour und ich hoffe auf gute Bedingungen. Fox hat auch wieder ein paar leckere Sachen produziert. Schaut mal hier – Da ist bestimmt für jeden was dabei. Bis später .. Gruß Guido

15/2019 .. Bodden mäßig .. Ostsee gut

Publiziert am von Guido

In den letzten Wochen war es bei mir etwas ruhiger. Ein wenig Urlaub stand an und ein paar Tage Bootsbau. Trotzdem haben wir einige, wenige Ostsee/Boddentouren gefahren. Wenn das Wetter passte, ging es auf Dorsch. Hier gab es nichts zu meckern. Dorsche um 60 cm bis 70 cm waren immer dabei und jeder konnte seine 7 Fische mit nach Hause nehmen. Als Beifang gab es Köhler, Plattfische und schöne Makrelen. Die Boddentouren liefen nicht so gut. Die Barsche halten sich noch zurück. Eher wenig Bisse und nur wenig gute Barsche. Es kann sich aber nur noch um Tage handeln, bis die Barschsaison richtig los geht. Bei den Hechten war die Bissfrequenz ebenfalls bescheiden. Meist kamen „nur“ 3 bis 5 Hechte an Bord. Der beste Tag brachte 12 Fische. Nicht jeder konnte seinen Hecht fangen, allerdings gab es dafür fast täglich Großfische zwischen 95 cm und 106 cm. Das entschädigte dann für die zähe Fischerei. Ich hoffe die Fische kommen wieder besser in Fahrt. Dann gibt es wieder ein paar neue Köder/Sachen von Fox. Schaut mal hier –  Fox Rage – Bis später .. Gruß Guido

14/2019 … guter Hecht/Zandermix .. Bootsbau

Publiziert am von Guido

Die letzten Tage standen im Zeichen von Hecht/Zander. Hauptaugenmerk war der Hecht und die Fangmengen lagen im Schnitt um 8 bis 10 Fische. Einen Tag konnten wir uns gerade entschneidern und der beste Tag brachte uns 16 Fische. Meist lagen die Fischgrößen um 70 cm bis 85 cm. Dann gab es aber auch mehrere zusammenhängende Tage, wo immer einzelne Großhechte an Bord kamen. Darunter waren mehrer Meterhechte bis 113 cm. Auf Zander fischen wir meist 2..3..Stunden am Tag. Hier waren besonders die Abendstunden erfolgreich. Oft konnten wir ein bis drei Zander überlisten. Die Fische lagen meist um 70 cm und der größte Fisch brachte 88 cm. Barsche gesellten sich nur wenige dazu. Dann habe ich mir noch eine Riesenaufgabe aufgehalst. Ich baue die Rügenperle komplett um. Eigentlich war ein neues Aluboot in der 7 m Klasse geplant. Leider waren meine Vorstellung falsch und die Kosten zu hoch. Nach dem ich ein Teil des Oberdecks von der Rügenperle aufgesägt hatte, kam die gute Qualität des Bootsrumpfes zum Vorschein. Das war der der entscheiden Punkt, weiter zu machen. Also keine neues Boot, sondern die Rügenperle wird neu aufgebaut und optimiert. Ich hoffe bis Ende August ist das Boot wieder fahrbereit. Gruß Guido

13/2019 – Dorsch/Butt gut .. große Schwankungen beim Hecht .. einzelne Zander und Barsche

Publiziert am von Guido

Bei den Ostseetouren lief es immer gut. Die Dorschquote von 7 Fischen war meist schnell erreicht. Viele kleine Fische sind unterwegs aber nach einigen Driften haben wir immer ein paar Trupps von guten Dorschen gefunden. Jeder konnte eine paar Fische zwischen 55 cm und 75  cm mit nach Hause nehmen. Die Fischkonzentration in einigen Ecken war enorm. Wenn Wattwürmer vorhanden waren, gab es auch einen guten Schwung Plattfische. Köhler, Seeskorpione, Wittlinge gesellten sich immer wieder dazu. Ostsee läuft! Bei den Hechttouren gab es große Schwankungen. Einige Tage gab es viele Bisse/Nachläufer und mehrere Großfische. Da waren dann bis zu 15 gute Fische drin. An anderen Tagen gab es nur kurze Beißphasen, wo wir dann 6..7..8 Fische zusammen sammelten. Und an 2 Tagen konnten wir uns gerade so entschneidern…… das war knapp ;). Bei der einzigen gefahren Zandertour waren Fische bis knapp über 70 cm dabei. Die Barsche halten sich noch weiter zurück. Gruß Guido

12/2019 … letzter Lachs .. Dorsch/Butt gut .. immer wieder schöne Hechte

Publiziert am von Guido

Die letzte Lachstour haben wir am 11.05 noch gefahren. Es gab 2 Bisse und ein Lachs landete noch im Boot. Die Lachssaison war mal wieder gut und die Fänge konstant. Die meisten Lachse lagen zwischen 80 cm und 95 cm, ein extrem starker Jahrgang. Ich freue mich auf die nächste Saison mit einen guten Schwung von Meterlachse. Hier könnt Ihr die Bildergalerie anschauen. Dann waren wir auch auf Dorsch und Plattfisch unterwegs. Dorsche gibt es in großen Mengen vor der Insel. Viele kleine Fische aber auch einzelne Trupps mit 60 cm bis 75 cm Dorsche. Wenn man die findet, ist die Quote schnell voll. Plattfische sind jederzeit möglich wenn die Strömungsverhältnisse stimmen und Wattwürmer vorhanden sind. Bei den Hechttouren läuft es mäßig. Meist 5 bis 8 Fische und meist Fische bis 85 cm. Einzelne Hechte lagen zwischen 90 cm und 111 cm. Dazu gab es einige Barsche bis 42 cm. Ab dem 23.05 können wir wieder auf Zander fischen. Freie Termine im Juni findet Ihr hier.  Gruß Guido

11/2019 – Die Hechte beißen gut .. einige schöne Barsche .. Lachsgalerie

Publiziert am von Guido

Nach dem guten Hechtstart ging, mit dem Kälteinbruch, die Beißlust etwas zurück. Das hat sich aber wieder gefangen und die Tagefänge liegen meist im zweistelligen Bereich. Die meisten Hechte liegen zwischen 60 und 80 cm. In einigen Bereichen konnten wir auch mehrere 90 + Fische überlisten. Die Krönung war ein Hecht mit 120 cm.  Auch gab es einige Barsche um 40 cm als Beifang. Insgesamt ein sehr schönes Angeln. Auf der Ostssee waren wir aktuell nicht wegen zu starker Winde. Das holen wir nächste Woche nach. Gruß Guido